Innovative Oberflächentechniken & Kulturgüter

Gut geschützt: Forum Inn-O-Kultur lotet Möglichkeiten in der innovativen Oberflächentechnologie aus, um Kulturgüter zu schützen

Kunst- und Kulturobjekte existieren nur auf Zeit. Umweltveränderungen, natürliche oder chemische Schadstoffe oder Verschmutzungen von Menschenhand greifen die Oberflächen der Kulturgüter an. Der Verlust jahrhunderter alter Kunstwerke droht. Dieser kann jedoch verhindert, Kulturgut gesichert und für kommende Generation bewahrt werden. Grundsätzlich für einen anderen Anwendungsbereich entwickelt, existieren in der industriellen Oberflächentechnologie Möglichkeiten, um Oberflächen zu veredeln oder auch zu schützen. Gegen Licht, Feuchtigkeit, Staub oder Bakterien. Alles auch Schadstoffe für Objekte aus Museen, privaten Sammlungen, Gebäuden oder Denkmälern. Hier sind bereits erste Ansätze in der Vernetzung beider Branchen entstanden. Das Potential ist jedoch bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Hier setzen wir an:

Das Forum Inn-O-Kultur hat zum Ziel, alle Akteure aus den Bereichen Restaurierung/Konservierung, Sammeln von Kunst- und Kulturgütern, Forschung und Hochschulen, Kulturpolitik und –verwaltung sowie die Branche der modernen Oberflächentechnologien ab Frühjahr 2014 in Veranstaltungen miteinander zu vernetzen. Auf Fachtagungen wollen Laien und Experten die Probleme im Kulturerbeschutz interdisziplinär analysieren und nach praxisnahen Lösungsansätzen suchen. So soll bisher ungenutztes Know-How verbreitet und damit dem Schutz von Kulturgütern eine neue, innovative Dimension hinzugefügt werden.

Für unsere Workshops und Mikrokolloquien suchen wir Fachleute aus beiden Branchen, die über ihre Erfahrungen mit verschiedenen Restaurierungs- und Konservierungsmethoden referieren möchten. Bitte wenden Sie sich einfach per Email an info@innokultur.de Wir freuen uns über Ihr Interesse!